Gedankenreise. 24/10/16

Tapetengeflüster.

Wiederwillig und genervt öffnen sich meine Augen und suchen das verdammte Handy, welches seit Minuten nervtötende Töne von sich gibt. Eine Fingerbewegeng und der Kampf ist gewonnen, vorerst. Meine genervten Augen suchen sich ihren Lieblingsplatz. Die Tapete.
Fest verharren sie an der weißen Rauhfaser wie Ungeziefer in der Klebefalle.
Einigkeit herrscht. Stille kehrt ein. Die Tapete gibt keinen Unsinn von sich. Sie hört nur zu.

Du, ich hau ab. Ich geh auf Reisen. Sag ich.
Südamerika. Argentinien oder so. Sag ich.
Keine Ahnung wie lang. Sag ich.
Wirst mir fehlen. Sag ich

(...)

Wiederwillig und genervt öffnen sich meine Augen und suchen das verdammte Handy, welches seit Minuten nervtötende Töne von sich gibt.
>> mehr Gedankenreisen.
>> mehr Gedankenreisen.