Berlin - Neuruppin (TAG 1)

Guten Abend werter Leser und herzlich willkommen zum Tagesbericht No. 1 unserer Radreise.

Schon am ersten Tag ist einiges passiert und das gilt es nun feierlich festzuhalten. 

 

Am Anfang stand gestern noch die Frage im Raum "wo soll es eigentlich hingehen?"

Zum Glück konnten wir uns relativ schnell darauf einigen, dass Kopenhagen ziemlich cool wäre und das es ja sogar die Chance gäbe nach Schweden überzusetzen. Also lautet der Schlachtplan: von Berlin nach Kopenhagen über Rostock. Genügend Kilometer die geschruppt werden wollen liegen also vor uns! Genau genommen gute fünfhundert. 

 

Am heutigen Mittag pedalierten wir die ersten Meter etwas unbeholfen auf  unseren wackeligen Rädern raus aus Berlin und bewegten uns Richtung Hennigsdorf und Kremmen bis sich die ersten Speichen aus Michas Hinterrad verabschiedeten. Blöderweise haben die  Tragetaschen ihren Weg ins Laufrad gefunden. Schnell die Kabelbinder ausm Hut gezaubert, einen Umweg nach Velten zum netten Fahrradfuzzi genommen und die Sache war erledigt. Sogar Kostenlos! Cooler Typ und Grüße nach Velten.

 

Hier und da mal ne Rast, dort einen Kaffee, Fotos im Drive-By und schon ist es wieder 20.30 Uhr! Unser Schlaflager haben wir kurz hinter Neuruppin aufgeschlagen und schlafen im Zelt im Einklang der Natur und einer Windkraftanlage. 

 

Heute haben wir gute 70 km hinter uns gebracht und morgen steht Güstrow auf aufm Fahrplan. Steigt ihr bald ins Bett, fahrt mit einem Affenzahn ins Traumwunderland und lasst uns morgen zum Lesen verabreden.

 

Herwig.