Bangkok (TAG 17+18)

Ahoi.

 

Da ich Gestern keine Zeit und Muse zum texten hatte folgt nun die Berichtserstattung über die Tage Siebzehn und Achtzehn.

 

Wir haben gestern eine Pause eingelegt um die nächsten Tage gestärkt zu meistern. Ergo: ausschlafen, essen, trinken, gammeln, nochmals trinken (was wir bisher definitiv zu wenig gemacht haben) und Vorbereitungen getroffen. Am Abend haben wir uns Cocktails in der höchsten Rooftopbar (Hochhaus-Bar) in unserer Nachbarschaft gegönnt um unseren gemeinsamen Trip, mit einer unglaublichen Aussicht, gebührend abzuschließen. Der Whisky-Sour und der Old Fashioned gingen gut den Schlund herunter und die Geldscheine flogen nur so über den Tresen. Den obligatorischen Smalltalk über man müsse sich keine Gedanken über Geld machen mit der Barmanagerin gab es natürlich obendrauf. Get rich or drunkin tryin'

 

Augenblicklich sitz ich im Flughafenwartebereich vom Don Mueang Airport und warte noch bis 21.30 auf meinen Flieger nach Chiang Mai. Also hab ich noch 6 Stunden zeit um mir nen Kopf zu machen, wie ich den nächsten Monat gestalten möchte. 

 

Für die Aufmerksamen: Richtig! Den nächsten Monat wird in diesem Blog aus der Ich-Perspektive geschrieben. 

Theo und ich sind ab sofort getrennt unterwegs. Nicht weil wir uns nicht mehr riechen können sondern weil Theo ja schon bald wieder nach Deutschland fliegt. Er pennt jetzt wohl gerade in einem Bus um noch mal den Süden einen kurzen Besuch abzustatten. 

Für mich aber geht's weiter Richtung Norden um die letzten Tage meines Visums auszukosten.

Die letzten achtzehn Tage die wir zusammen gereist sind und das was wir dabei erlebt haben werd ich so schnell nicht vergessen! Mir bleibt daher nur zu sagen: Danke Theo, es war mir eine Ehre!

 

Leider blieb heute Morgen nicht viel Zeit für Gefühlsduselei und deswegen noch vielen Dank an Ray! (Falls du das hier mittels Google-Translate mitliest)

Wir haben die letzte Woche in seiner Bude gewohnt ohne dass er auch nur eine Gegenleistung erwartet hat. Cooler Typ mit Karmalevel 100 im Specialmode.

Leider ist das filmen mit ihm aufgrund des Zeitmangels und des bekannten Handicaps ausgefallen. 

Nächstes mal mit BMX, Alter! ;)

 

Bis sehr bald, 

euer Smutje,

 

Herwig.